2017-11-29

Die OER-Metadatengruppe lebt

Im Kontext der Entwicklung von Infrastrukturen zum Publizieren, Teilen und Finden von freien Lernmaterialen (OER = Open Educational Resources) tut sich einiges in Bezug auf Metadaten. Zum einen wurde gerade ein Heft der Zeitschrift Synergie veröffentlicht, in dem es drei Artikel zum Thema gibt. Siehe dazu die Ankündigung mit Download-Links unter https://synergie.blogs.uni-hamburg.de/kategorie/ausgabe04/.

Im Mai wuchs zudem die 2012 von mir initiierte OER-Metadatengruppe der DINI AG KIM durch eine Zusammenführung mit der Jointly OER-AG, die im Rahmen der Förderrichtlinie zur Förderung von Offenen Bildungsmaterialien (OERinfo) entstanden ist. Seit September gab es drei Online-Treffen der Gruppe.

In den letzten beiden Treffen haben wir u. a. die Ziele und Architektur einer zukünftigen dezentralen OER-infrastruktur diskutiert (siehe Notizen zu den Treffen der OER-Metadatengruppe der DINI AG KIM). Meine Meinung dazu findet sich in diesen Folien. Auf dem OER-Festival in Berlin wird vor “Entscheidern” eine allgemein gehaltene Vision vorgestellt (siehe die Folien).

Auch wenn ich manche Entwicklungen der OER-Infrastruktur sehr skeptisch betrachte (2017 noch in den Aufbau OAI-PMH-basierter Infrastruktur zu investieren scheint mir nicht gerade zeitgemäß), so schätze ich die Diskussionen in der Gruppe sehr. Grundsätzlich scheint auch Einigkeit darüber zu bestehen, dass eine zukünftige Infrastruktur auf Web-Standards (HTTP, URIs, HTML, JSON-LD etc.) basieren solle. Die existierende Infrastruktur im OER- wie im Bildungsbereich allgemein basiert aber leider – wir kennen das zu gut aus der Bibliothekswelt – auf Systemen, die ein Befolgen etwa der Linked Data Design Issues erschweren. Mit dem Wissen, dass hier Handlungsbedarf besteht, könnte ein Teil der in Aussicht stehenden OER-Fördergelder sinnvoll für eine Modernisierung (=Webifizierung) der Infrastruktur aufgewendet werden.

Falls hiermit Interesse an einer Mitarbeit geweckt wurde, dann schnell hier entlang, die Mailingliste abonnieren und am nächsten Treffen teilnehmen. In Kürze sollen hier im Blog noch ein bis zwei Beiträge zu konkreten Entwicklungen und Ideen in Bezug auf OER-Metadaten folgen…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen